News in Alltags-Sprache.


Foto der KSL Wanderausstellung zum Persönlichen Budget

Online-Diskussion zum Persönlichen Budget

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. veranstaltet eine interaktive Online-Diskussion zum Persönlichen Budget.

Zu sehen sind viele Menschen vor einem Haus. Ein Mensch sitzt im Rollstuhl. Er wird hier symbolisch für Menschen mit Behinderungen gezeigt. Einige Menschen tragen einen Mund- und Nasenschutz. Einige ziehen in sich weg vom Gesicht. Auf dem Foto steht: Good News/KSL entdeckt: Abschlussbericht von DVfR und BMAS „Aus der Pandemie lernen“. Unten links steht das KSL.NRW-Logo.

Good News: Abschlussbericht „Aus der Pandemie lernen" liegt vor

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e. V. (DVfR) hat mit Unterstützung des Bundes­ministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) in einem Konsultationsprozess untersucht, wie sich die Corona-Pandemie auf Rehabilitation und Teilhabe auswirkt.

Foto von einer Hand, die Wahlzettel in die Wahlurne steckt. Es steht geschrieben: www.deinratzaehlt.de. Facebook und Instagram @dein_rat_zaehlt. Logos von Politische Partizipation Passgenau und von den Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben NRW.

DeinRatZählt spricht über die Bundestags-Wahl 2021

Noch bis zum 1. August sprechen wir auf unserer Wissens-Plattform DeinRatZählt über die Bundestags-Wahl 2021. Auf Facebook und Instagram (@dein_rat_zaehlt) erfahrt Ihr mehr zum Thema!

Sendemitschnitt 1Live vom 2. Juni 2021

Sendemitschnitt: Mindestlohn in Werkstätten

Rund um die Petition #StelltUnsEin und die Debatte um den Mindestlohn in Werkstätten hat der Hörfunksender 1Live am 2. Juni 2021 einen Beitrag gemacht.

Zu sehen ist ein rotes ausgeschnittenes Herz aus Papier, das jemand als Symbol für Mitgefühl vor sein Herz hält.

Mitgefühl für Menschen in Not

Menschlichkeit und Mitgefühl zu zeigen und uns in schweren Zeiten gegenseitig zu unterstützen, zeichnet uns Menschen besonders in schweren Zeiten aus.

News: Forderungen zu inklusivem Gesundheitssystem der Monitoring-Stelle UN-BRK/Zu sehen sind die Kacheln der KSL.NRW. Ein Monitor einer Intensivpflegestation symbolisiert das Thema.

News: Forderungen zu inklusivem Gesundheitssystem

Die Monitoring-Stelle UN-BRK fordert, dass Barrierefreiheit zum Standard von gesundheitlichen Diensten und Einrichtungen gehört. Im Zuge der Neuregelung der Intensivpflege macht sie sich für mehr Selbstbestimmung und einer verstärkten Versorgung mit ambulanten Leistungen stark. Und nicht nur das.

Links steht: Good News. Eine Frau mit einer Maske. Sie trägt ein Schild zum Thema Coronavirus.

CORONA NEWS: Aktuelle Corona-Regeln in Leichter Sprache

Eine Übersetzung der ab dem 25. Juni 2021 geltenden Corona-Regeln.

Zu sehen sind güne  Kacheln und ein Foto der Übergabe unseres Praxishandbuchs am Märkischen Berufskolleg in Unna. Auf den Kacheln steht: Good News.

KSL entwickelt und verbreitet

Das Märkischen Berufskolleg Unna nutzt ab dem Schuljahr 2021/22 in der Ausbildung unser Praxishandbuch Vielfalt Pflegen.

Auf dem Foto stehen vier Personen nebeneinander. Das sind von links Iris Colsman, Leiterin KSL Düsseldorf, Alexandra Janaszek, Leiterin KSL für Menschen mit Sinnesbehinderungen, Dr. Gwendolin Bartz, Professorin für Heilpädagogik und Inklusionspädagogik an der IU,und Andreas Tintrup, Leiter KSL Arnsberg.

IU setzt neues Lehrbuch zum Thema „Behinderung in der Pflege“ ein

Das Kompetenzzentrum Selbstbestimmt Leben NRW übergibt das Praxishandbuch der Hochschule. Das Praxishandbuch „Vielfalt Pflegen“ wird künftig im Fachbereich Heilpädagogik der IU Internationalen Hochschule genutzt. Pflegende lernen damit, die individuellen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung besser wahrzunehmen.

Zu sehen sind güne  Kacheln und ein Foto einer Krankenhaussituation. Auf den Kacheln steht: Good News.

Kostenregelung für Assistenz: auf gutem Weg

Damit Assistenz im Krankenhaus für Menschen mit Behinderungen und Pflegende gut funktioniert, fehlte es bislang an einer gesetzlichen Kostenregelung. Forderungen um Behindertenbeauftragten im Bundesrat verabschiedet.