Fensterblick NRW

Dies ist ein Text von Marcus Windisch.
Der Text heißt:

So geht Vielfalt! – Ein Blick durchs Fenster


Der Text ist eine Einführung.
Die Einführung ist für einen Blog.

Das ist der Name von dem Blog:
Fenster-Blick.

Mann öffnet Fenster

Blog ist ein englisches Wort.
Das Wort Blog spricht man so: Block.

Das Wort Blog bedeutet:
Tage-Buch im Internet.

Internet Computer verbunden um eine Weltkugel

Ein Blog ist eine Internet-Seite.
Auf der Internet-Seite kann man aktuelle Inhalte finden.
Zum Beispiel:

  • Texte
  • Bilder
  • Videos.

Die Inhalte sind zu einem bestimmten Thema.


Das Thema von dem Blog
sind die KSL.

KSL ist die Abkürzung für die
Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben.


Der Name Fenster-Blick bedeutet:
Es gibt 2 Blick-Richtungen:

Man kann durch ein Fenster
von innen nach außen blicken.
Der Blick nach außen ist sehr weit.

Das nennt man auch: Aus-Blick.

Fenster mit einem Pfeil nach außen

Man kann durch das Fenster
von außen nach innen blicken.

Das nennt man auch: Ein-Blick.

Fenster mit einem Pfeil nach innen

Der Blog soll helfen:

  • Einen Ein-Blick in die KSL zu bekommen.
  • Einen Aus-Blick von den KSL zu bekommen.
Mann zeigt mit dem Zeigefinger auf seinen Kopf

Das bedeutet:
Mit dem Ein-Blick und dem Aus-Blick
kann man die Arbeit der KSL besser verstehen.


Viele Menschen am Arbeitsplatz

Ein-Blick:
Was sehe ich,
wenn ich durch das Fenster nach innen schaue?
Auf die KSL?

Es gibt 6 KSL.
In den 6 KSL arbeiten 46 Menschen.
Die 46 Menschen sind sehr unterschiedlich.

Die 46 Menschen

  • setzen sich sehr für ihre Arbeit ein.
  • können verschiedene Sachen gut.
  • sind verschiedene Fach-Leute.
  • haben verschiedene Behinderungen.

Alle 46 Menschen setzen sich für
die UN-Behinderten-Rechts-Konvention ein.


Gesetzbuch

Die UN-Behindertenrechtskonvention ist ein Vertrag.
Der Vertrag ist für Menschen mit Behinderung.
Der Vertrag gilt fast überall auf der Welt.
Auch in Deutschland.

In dem Vertrag steht:
Die Regierung muss viele Sachen machen.
Damit es Menschen mit Behinderung bessergeht.


Die 46 Menschen sind ein gutes Team.
Die 46 Menschen arbeiten gut zusammen.
In einem Team.

Das Team macht bestimmte Aktionen.
Die Aktionen sind

  • im Bundes-Land Nordrhein-Westfalen.

oder

  • in einem bestimmten Gebiet von Nordrhein-Westfalen.

Das Thema von den Aktionen ist:
Wie kann man die Gesellschaft inklusiver machen?

Inklusion - Viele unterschiedliche Menschen

Inklusive Gesellschaft bedeutet:
Alle Menschen gehören zusammen.
Alle Menschen können mitmachen.
Die Aktionen von dem Team haben Erfolg.

Idee - Ein Mensch hebt den Zeigefinger in die Luft

Das Team macht deutlich:

  • Inklusion ist wichtig.
  • Vielfalt ist wichtig.

Viele unterschiedliche Menschen füllen die Form der BRD aus.

Vielfalt bedeutet:
Die Menschen sind sehr verschieden.
Das ist gut so.
Die Menschen sind aber alle auch gleich.
Die Menschen haben gleiche Rechte
Jeder Mensch gehört dazu.

Vielfalt ist das Gegen-Teil
von Ausgrenzung und Ablehnung.


Wenn die KSL aus dem Fenster schauen
sehen die KSL:

In der Welt gibt es Vielfalt.

Eine Gruppe von Menschen die zusammenhält

Deswegen ist das Motto von den KSL:
So geht Vielfalt.

Es gibt viele verschiedene Menschen in den KSL.

Die vielen verschiedenen Menschen
sind Menschen mit und ohne Behinderung.

Beratung

Die Menschen haben verschiedene Ausbildungen.

Die Menschen haben verschiedene Aufgaben.
Zum Beispiel:

  • Leitung der KSL
  • Büro-Mitarbeiter
  • Juristen.

Ein Jurist kennt sich besonders gut mit den Gesetzen aus.

Gleichberechtigung

Die Menschen in der KSL arbeiten gleichberechtigt zusammen.
Die Menschen haben viele Ideen für die Arbeit.
Die Menschen machen die Arbeit gut.

Die Menschen der KSL machen viele verschiedene Sachen:

  • Anregungen geben
  • mit Andern zusammenarbeiten
  • Andere beraten
  • sich für andere einsetzen
  • Andere unterstützen
  • Vorbild für andere sein.

Die Netz-Werk-Arbeit ist besonders wichtig.

Netzwerk aus Menschen

Netz-Werk-Arbeit bedeutet:

  • mit anderen zusammenarbeiten.
  • andere Menschen zusammenbringen.

In einem Netz-Werk kann man

  • Dinge verändern.
  • Ziele gut erreichen.

Die KSL helfen dabei.


Menschen am Fenster

Der Aus-Blick:
Was sehen die Menschen von den KSL?
Wenn die Menschen von den KSL aus dem Fenster schauen?

Für die KSL ist Vielfalt wichtig.
Die KSL sagt: Vielfalt ist wichtig für die Gesellschaft
Deswegen muss die KSL auch aus dem Fenster schauen.
Das bedeutet:

Die KSL beobachtet:
Was passiert in der Gesellschaft?


Die KSL wissen:
Inklusion ist ein gutes Ziel.

Viele Menschen sagen oft:
Inklusion ist sehr wichtig.

Ausgrenzen einer Person

Aber: Menschen mit Behinderung werden oft noch ausgegrenzt.

Das bedeutet:
Menschen mit Behinderung haben oft
nicht die gleichen Möglichkeiten
wie Menschen ohne Behinderung.

Die KSL-Mitarbeiter
kämpfen gegen

  • Ausgrenzung
  • Benachteiligung
  • Demütigungen.
Integration einer Person

Die KSL-Mitarbeiter wollen Vorbilder sein:
Vorbilder für eine inklusive Gesellschaft.

Das sind Beispiele für die Aktionen von den KSL:

  • Veranstaltungen machen
  • Dörfer und Städte beraten
  • Schulungen für Verwaltungen machen
  • Selbst-Hilfe-Organisationen unterstützen
  • Gespräche gestalten.
Mensch hebt Finger in einem Warndreieck

Bei den Aktionen achten die KSL darauf:

  • Die Barriere-Freiheit soll groß ein.

So groß wie möglich

  • Die Menschen sollen mitmachen.

So viel wie möglich.

Die Aktionen haben sehr viele Themen.

Dieser Blog soll einen Ein-Blick geben:
In die vielen Themen des KSL.
In die vielen Aktionen der KSL.


Durch-Blick:
Was ist das Ziel von dem Blog?

Mann öffnet Fenster

Mit diesem Blog wollen die KSL die Arbeit vorstellen.

Die KSL stellt die Mitarbeiter vor:

  • Was denken die Mitarbeiter?
  • Was wollen die Mitarbeiter?
  • Was können die Mitarbeiter?
  • Was machen die Mitarbeiter?

Die KSL berichtet mit

  • Bildern
  • Texten
  • Videos

über die Arbeit.


Die KSL möchte mit vielen Menschen
und Organisationen zusammenarbeiten.

Infozeichen

Die KSL möchte die vielen Menschen über die KSL informieren:

  • mit dem Blog
  • über andere soziale Medien.
  • im Internet.

Die KSL möchte:
Alle Menschen können den Blog verstehen.

DGS und Leichte Sprache

Darum ist der Blog auch barrierefrei

  • in Deutscher Gebärden-Sprache
  • in Leichter Sprache.

Es gibt ein Sprich-Wort.
Das Sprichwort lautet:
Wer trübe Fenster hat,
dem erscheint alles grau.

Das bedeutet:
Alles soll gut zu erkennen sein.
Dann wird die Welt bunt.

Idee

Ich heiße Marcus Windisch und ich wünsche allen Lesern
und allen Schreibern vom Blog
gute

  • Ein-Blicke
  • Aus-Blicke

und

  • Durch-Blicke.

Ihr
Marcus Windisch


Marcus Windisch hat ein Gedicht geschrieben.
Das Gedicht ist für den Blog:

Nachbarn in einem Wohnhaus

Du sitzt am Fenster.
Du schaust hinaus in die Welt

Du wartest.
Du wartest darauf:
die Welt soll sich ändern.

Du wartest sehr lange.
Dann stehst Du auf.

Du gehst hinaus in die Welt!
Plötzlich verändert sich die Welt.

Die Welt verändert sich durch Dich!

Kreuzung einer Straße

Du gehst durch die Straßen.

Du schaust in die Fenster.
Drinnen sind Menschen.

Die Menschen warten.

Was machst Du?
Du klopfst an die Türen.

anklopfen

Männliche und weibliche Schreib-Weise
sind im Text gleich.

Alle sind mit einer Schreib-Weise gemeint.


Eine Grafik mit Stilelementen des KSL NRW

Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben in NRW
Munscheidstr. 14
45886Gelsenkirchen

Telefon: 0209-956600-30
E-Mail: info@ksl-nrw.de

 


Weitere Informationen

Einen weiteren Einblick der KSL-Arbeit bietet auch der KSL-Flyer.
Schauen Sie doch gerne mal herein.

Hier gelangen Sie zum Flyer

Die KSL.NRW in den Sozialen Medien:

Facebook
@KSL.NRW
https://www.facebook.com/KSL.NRW/

Instagram
KSL_NRW
https://www.instagram.com/ksl_nrw/

Twitter
@ksl_nrw
https://twitter.com/ksl_nrw


Oktober 2021